Das Gummistiefelregal – eine praktische Hilfe

Jeder kennt diesen Moment. Man war bei strömendem Regen draußen und freut sich darüber, dass die Füße trocken geblieben sind. Als Besitzer eines Gummistiefelregal kann man diese bis zur nächsten Nutzung optimal lagern. Die Lebensdauer der Regenstiefel kann so verlängert werden. Aber worauf kommt es eigentlich bei der Lagerung genau an.

Neben gut gemeinten Ratschlägen aus Oma’s Zeiten gibt es inzwischen wissenschaftliche Erkenntnisse. Das verwendete Material gleicht nicht mehr dem dicken Gummi, aus dem Regenstiefel ursprünglich einmal gefertigt wurden.

Welche Kriterien sind für den richtigen Lagerort entscheidend?

Unabhängig vom Material sollte man folgende Punkte beachten:

  • Der Lagerort muss trocken und warm sein. Direkte Sonneneinstrahlung oder Heizungswärme ist zu vermeiden.
  • Die Lagerung muss ohne Knick oder Falte erfolgen, weil diese das Material unnötig beanspruchen und beschädigen können.
  • Wenn man die Gummistiefel gereinigt hat, dann sollte man diese zumindest grob von außen mit einem Handtuch abtrocknen

 

-Werbung-*

 

 

 

 

 

-Werbung-*

Ein Regal für Gummistiefel ist ideal für die dauerhafte Lagerung von Regenschuhen

Weil es immer wieder aber nicht regelmäßig zum Einsatz kommt, sollte das Schuhwerk für nasse Tage einen festen Platz haben. Dieser muss natürlich die vorgenannten Kriterien erfüllen. Gerade für die Kinder ist es gut zu wissen wo sie ihre Gummistiefel finden, wenn es schnell hinaus in den Garten gehen soll.

Wenn man für den Beruf oder die Ausübung eines Hobbys Gummi- oder Reiterstiefel benötigt, dann sind sie fest in den Tagesablauf integriert. Eine permanente Lösung wie man sie ja auch mit einer Garderobe für die Jacken geschaffen hat, ist dann eigentlich schon ein Muss. Vorbei sind die Zeiten, in denen man nach Durschreiten der Wohnungstür zunächst auf den familiären Haufen aus großen und kleinen Regenstiefeln steigen muss.

Ein Gummistiefelregal ist die bessere Lösung
Ein Gummistiefelregal ist die bessere Lösung

 

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Gummistiefelregale

Die Größe:

Diese richtet sich nach der Größe des Haushalts und der Anzahl der Gummistiefel und -schuhe, die man sicher und richtig lagern möchte. Es gibt Aufbewahrungssysteme für einzelne Paare und auch für den Platzbedarf einer KiTa gibt es das passende Gummistiefelregal.

Das Material:

Holz und Metall sind am weitesten verbreitet. Beide Werkstoffe lassen sich gut in verschiedene Formen verarbeiten und mit Farbe an den persönlichen Einrichtungsstil anpassen. Außerdem ist sowohl ein Gummistiefelregal aus Holz als auch eines aus Metall stabil und für eine lange Nutzungsdauer ausgelegt. Einfachere und günstige Modelle werden aus Plastik angeboten, wobei diese eher etwas für den gelegentlichen Einsatz sind.

Das Design

Schlicht, pragmatisch und kühl sind Attribute, die auf ein funktionales Regal zur Lagerung von Regenstiefeln zutreffen. Es gibt aber auch Ausführungen, die für sich genommen ein optisches Highlight sind. Anders als beim Material ist hier eine Empfehlung nicht möglich, denn es kommt einzig auf den persönlichen Geschmack an.

Fest oder mobil:

Wenn man nur in den Monaten mit schlechtem Wetter regelmäßig Gummistiefel verwendet, dann könnte ein mobiles Regenstiefelregal ausreichend sein. Für Angler, Reiter und Familien mit Kindern ist eine feste Lösung, die das ganze Jahr über genutzt werden kann, die sinnvollere Alternative.

 

Gute Argumente für ein Gummistiefelregal

Erhöhen Sie die Lebensdauer des Schuhwerks. Halten Sie Ordnung und erziehen Sie auch die Kinder dazu, dass Gummistiefel ab sofort einen festen Platz haben. Alles was Sie dafür brauchen ist ein für diesen Zweck konzipiertes Regal. Dieses kann man mit handwerklichem Geschick selber machen oder man vertraut auf die Designer und Entwickler, die in verschiedenen Preisklassen Gummistiefelregale gestaltet haben. Hiermit erhält man ein zuverlässiges Produkt, das einem den Alltag ein Stück weit erleichtern kann.